Werner Haering, Ahrensburg: Der Bürgermeister kann nur verwalten | ahrensburg24.de

(…) der Bürgermeister von Ahrensburg ist nicht „Der Erste Bürgermeister von Hamburg“, dessen Amt so mächtig wie das eines Ministerpräsidenten ist und der als Chef einer Regierung agiert. Der Bürgermeister der „selbst verwalteten Stadt von Ahrensburg“ ist der Chef der Verwaltung, der in den Gremien kein Stimmrecht hat und der für jedes Projekt, das er umsetzen möchte, ein Mandat der Politik benötigt.

Quelle: Lesermeinung Werner Haering, Ahrensburg: Der Bürgermeister kann nur verwalten | ahrensburg24.de

So ist es. Da keiner der anderen Kandidaten Verwaltungsfachmann ist, sollte man sich sein Kreuz schon einteilen 🙂

Neuer Busfahrplan für den Rosenhof: Stadt finanziert erweitertes Angebot | ahrensburg24.de

„Es geht darum, einen Fehler zu korrigieren, denn der derzeitige Zustand ist schlechter, als vor der Umstellung der Linien.” (Carola Behr (CDU))

Quelle: Neuer Busfahrplan für den Rosenhof: Stadt finanziert erweitertes Angebot | ahrensburg24.de

Manche Dinge dauern und manche Einsichten kommen spät. Auch wenn ich Frau Behr sicherlich selten kommunalpolitisch zustimmen kann, so ist die Korrektur, die durch Dipl-Ing. Peter Elmers auch die SPD-Fraktion vor vielen Monaten erreichte, notwendig.

Es wäre nun noch schön, wenn die 576 wieder den Pendelbetrieb zwischen U-Bahnhof West und R-Bahnhof, wie zu alten Zeiten, aufnehmen würde, um für Steinkamp-Siedlungsbewohnerinnen und -bewohner die Fahrtzeit zur U-Bahn West um 10 Minuten (!) zu reduzieren, da man anstatt der 576 auch gerne die 569 an U-West nach Almende fahren lassen könnte – die 569 nimmt ja nun wieder ihren alten Weg.

c’t wissen Überwachung abwehren 2015

Ist das Problem unter Android schlimmer als unter iOS und Windows Phone?

Ja.(…)

Quelle: c’t wissen Überwachung abwehren

Bis Seite 31 sind eigentlich nur die Android-Jünger betroffen, denn anscheinend wollen „die Jungs von Goggel“ (Paul Panzer) nicht wirklich alles für Sicherheit tun, wie dort immer beteuert wird, denn:

Zwar hat Google bislang stest passende Patches entwickelt (…) Google ließ durchblicken, künftig keine Sicherheits-Patches für den bis Android 4.3 genutzten Browser mehr zu entwickeln.

crApple, wie der Konzern gerne abfällig betitelt wird, wird immer vorgeworfen, nur neuere Systeme zu pflegen und man muss immer „mit gehen“, damit man nicht in Probleme läuft. Witzigerweise werden auch ältere OS von Apple nach wie vor mit Sicherheitspatches ausgerüstet.

Der alte OS[/2]-Krieg ist Geschichte, aber der Neue ist nicht weniger bedeutend und meine Andeutungen, Google ist das neue Microsoft, scheint sich immer mehr zu bewahrheiten.

Testing Trapeze – 2015 – August Edition – Testing Circus

What does testing look like without test cases? – Kim Engel

Source: Testing Trapeze – 2015 – August Edition – Testing Circus

 

 

 

Testing Trapeze and Testing Circus magazines 8/2015 are out and very nice articles are in both. I have talked last week to a release manager about testing metrics and that they are needed inside a huge organisation….hmm…. yes, but….

„I’ve learned a powerful secret in my quest to stop reporting on testcase
metrics: management appreciate bullet points almost as much as
graphs! So I keep my test reports short, useful and relevant.“

(Kim Engel, Testing Trapeze 8/2015)

I could sign that sentence because metrics create visible points but won’t tell the whole story. Daily stand-ups, verbal communication to the stakeholders (mostly also upper management) gives often more information beyond the numbers: They could give a forecast and the management is able to plan actions – hey, that’s what they always want!

Yes, metrics are indicators but you have to select metrics very well because team members will try knowingly or unknowingly to get save against the „rules“. The better approach is to give the team members a quality mindset which they are willing to follow and which actions / tasks they should fulfill to get quality product. Then a metric is just a quality control and testers will have more time for the deeper test scenarios instead of getting the basics done.