Tag der offenen Tür beim Taekwon-Do in Norderstedt

Ich erlerne seit einigen Jahren traditionelles Taekwon-Do und bin begeistert von dem was da fürs tägliche Leben für einen so alles „abfällt“. Es verbessert viele Dinge, die man zunächst mal mit TKD nicht verbindet:

  • Verbesserung des Selbstbewusstseins
  • Verbesserte Lerngeschwindigkeit
  • Verbessertes Selbstwertgefühl
  • Verbesserte Selbsteinschätzung
  • Verbessertes Konzentrationsvermögen
  • Verbessertes Durchhaltevermögen
  • Verbesserte Beweglichkeit
  • Bessere Fitness
  • Verbessertes Gesundheitsbild
  • Verringertes Verletzungsrisiko im Alltag

Außerdem bedeutet Taekwon-Do für viele Menschen

  • mehr Lebensfreude
  • ständig neue Ziele im Leben zu haben
  • Kontinuität im Alltag
  • Teil einer positiven Gemeinschaft zu sein

Quelle: Int. Taekwon-Do Center E.T.B.S. Ahrensburg

Nun, wer sich selbst mal ein Bild machen möchte, kann das am kommenden Sonntag wieder in Norderstedt tun, da die Schwesterschule einen Tag der offenen Tür zelebriert.

Ablauf:

12:00 – 13:00 Schwarzgurtlehrgang
13:00 – 14:00 Kinderlehrgang
14:00 – 14:30 Vorführung
14:30 – 15:30 Jugend- und Erwachsenenlehrgang
15:30 – 16:00 Vorführung

Ausrichter:
Kwan-Jang-Nim Wanja Erlat & Kwan-Jang-Nim Julia Erlat

Ort 
Int. Taekwon-Do Center Erlat
Rugenbarg 40
22848 Norderstedt

1:49:02h füR 10 Meilen (16,1km)

Heute um 11h war Startschuss zum 27. Airportrace in Hamburg Groß Borstel – rund um den Hamburger Flughafen. Angetreten mit dem Willen weniger als 2h für die Strecke von 16,1km zu brauchen, war ich sehr erfreut als auf der digitalen Anzeigetafel beim Zieleinlauf weiter unter 2h stand: 1:53h oder so – erfreut wurde dann die Nettozeit (an meinem Fuß wird mittels Championchip exakt gemessen, wann ich über Start- und Ziellinie kam) auch im Internet zur Kenntnis genommen – persönliche Bestzeit und 347er von 351 in meiner Altersklasse, 1768er (1761er netto) von 1849 gewerteten männlichen „Finishern“ (also, die, die am Ziel ankamen)!

Für Nicht-Läufer mag das alles blöd klingen, aber im Jahr 2007 bin ich meine Bestzeit von 1:54:06 gelaufen und war 2333er. Drei Jahre später hole ich 5 Minuten raus und 2009 war ich mit über 2 Stunden völlig neben der Spur.

Veröffentlicht unter Sport

4,8kg in 38 Tagen – Laufcup 2010

Kurzmitteilung

Laufen ist eines der leichtesten Hobbies, da man es an so ziemlich jedem Ort ausüben kann. Ahrensburg eignet sich besonders dafür, da es alle Übungslängen bietet.

„Leicht“ ist es aber nicht, wenn man zu viele Kilos mit sich auf Mittelstrecken, wie 10 (Alsterlauf), 16,1 (Airprotrace) oder gar 21 km (Volkslauf Alstertal) mit sich rumschleppen muss.

Nun, 5kg in 60 Tagen war angeordnet, nun sind es 4,8kg schon in knapp 40 Tagen und daher steht fest: Nach 2007 werde ich den Hella Laufcup auch 2010 wieder laufen.