GPGMail für macOS 10.12 Sierra (Beta 1) erschienen

Für alle Mac-Besitzerinnen und -Besitzer die zwischenzeitlich nur Thunderbird oder ihr iPhone benutzen konnten um verschlüsselte eMails bzw. verschlüsselte Eingangspostfächer einzusehen, hat das Warten ein Ende. GPGMail (enthalten in den GPGTools) ist in der 1. Beta erschienen und funktioniert auf meiner Sierra-Installation einwandfrei im Standardmodus (=1 private-Key für alles)

Wer sich auf der Mailingliste auf dem „Sierra-Thread“ einschreibt, bekam gestern um 21:39h MEZ Post.

Exchange Calendar Addon 3.8.0 für Thunderbird erschienen

Ermöglicht es Ihnen Kalender, Aufgaben und Kontakte mit einem Microsoft Exchange 2007/2010/2013 EWS Server aus Lightning heraus zu synchronisieren.

Sie können diese Kalender- und Aufgabeneinträge betrachten, löschen, erstellen und aktualisieren. Sie können die „Out of Office“-Einstellungen verwalten.
Sie können Kontakte und globale Adresslisten lesen und für die Autovervollständigung der Adressen nutzen.

Übersetzungen in Niederländisch, Französisch, Deutsch Schwedisch und Japanisch.

Nachdem in kurzer Folge mehrere Betas herausgekommen sind, steht nun die Release 3.8.0 zum Download bereit.

85 Millionen Android-Geräte von HummingBad-Malware befallen

Den Sicherheitsforschern von Checkpoint zufolge hat sich der Android-Trojaner HummingBad weltweit mittlerweile auf 85 Millionen Geräten eingenistet. In Deutschland seien 40.000 Smartphones und Tablets betroffen; insgesamt habe es hierzulande über 13 Millionen Angriffsversuche gegeben, schreibt Checkpoint in einer aktuellen Veröffentlichung. Ob ein Gerät infiziert ist, könne man nicht ohne Weiteres erkennen.

Quelle: 85 Millionen Android-Geräte von HummingBad-Malware befallen | heise online

Spätestens jetzt, wenn nicht schon nach dieser Meldung,

Die Voll-Verschlüsselung von Android-Smartphones weist ein ernsthaftes Design-Problem auf, das die geschützten Daten sehr angreifbar macht, erklärt ein Sicherheits-Forscher. Er belegt dies mit konkretem Code, der Brute-Force-Angriffe demonstriert.

Quelle: Heftiger Schlag für Android-Verschlüsselung | heise online

dann würde ich spätestens jetzt mal über die Auswahl des mobilen OS nachdenken.

Migration of EPEX HUPX and SEEPEX Auction Limits to SMSS

On 1st July 2016 ECC will migrate the existing financial Trading Limits for EPEX, HUPX and SEEPEX auction markets to the ECC Self Service Limit Maintenance within the Member Area of SMSS. (…) additional optional fields are introduced that will allow Clearing Members and Settlement Members of ECC to define Trading Limits on a more granular level.

Quelle: 20160609 ECC Clearing Circular No 27 Migration of EPEX HUPX and SEEPEX Auction Limits to SMSS – 20160609-ecc-clearing-circular-no–27-migration-of-epex-hupx-and-seepex-auction-limits-to-smss-data.pdf

Tue Gutes und sprich darüber 🙂 Well done!

SMSS = Spot Market Settlement System
ECC = European Commodity Clearing

Quality Specialist – eine Rollenbeschreibung

Wir agieren als Quality-Coach des Teams
(…)
Wir begleiten den kompletten Story-Lifecycle
(…)
Wir treiben Continuous Delivery / Continuous Deployment
(…)
Wir balancieren die unterschiedlichen Testarten der Testpyramide
(…)
Wir helfen dem Team die richtigen Methoden für hohe Qualität einzusetzen
(…)
Wir sind im Pairing aktiv
(…)
Wir vertreten unterschiedliche Perspektiven
(…)
Wir sind Kommunikationstalent

Quelle: Sind wir wirklich nur Testmanagerinnen? | dev.otto.de

Bei OTTO lacht man sich nicht nur scheckig….ach, das war der andere OTTO, okay… bei OTTO kauft man nicht nur gut ein, sondern das eine oder andere Mal haben die Entwicklungsteams dort auch schon gute Workshops im Rahmen von der Softwaretesting User Group Hamburg (STUGHH) gehabt. Nun, der obige Abriss aus einem sehr guten Blog-Eintrag zeigt auch: OTTO ist in der Welt angekommen, wie ich die Rolle eines Quality Specialists verstehe – in meiner Firma auch gerne „Qualitätsmensch“ genannt 🙂

Wer eine sinnvolle Beschreibung der (agilen) Test(manag)er(in)-Rolle von heute sucht, wird da auf einfachste Weise fündig. Well done OTTO!

Influencing Factor Estimation

In a tweet I agreed on do not use Excel for test management – I hate it since the 90s 🙂

and Michael Bolton answered on the thread later

So, I decided to write down now how I try to get data for getting estimations on a project without making complicated calculation where I would need Excel 🙂 I have used this in bigger projects (18 months estimation planning) as well as in smaller ones. The factors can differ but it is agile – just make small updates based on your experiences….

Common

On two aspects you need to take care

  1. Estimation for the code creation (production code, class- and method-tests, documentation, integration- and systemtests, internal acceptance)
  2. Estimation for additional aspects like project-management, test-cycles and external acceptance

Estimation of software creation

The method is based on the assumption that experienced code developers can estimate very good their own work time on a task they have to finish – means: coding time, not the rest of it. The estimation will grow with the influences which the code developer has not under control. The following table

  • is based on experience and not a „that’s it“-solution but in summary the average through development cycles will match
  • describes the additional effort which has to be added to the estimation of the pure  coding estimation (Estimation = 1):
Developer creates codeadditional effort to the pure code estimationNotes
without using foreign code1Normal in a development team
with using open sourced code inside the company/project2e.g. using code from other groups inside the company - knowledge can be easily transferred
with using open sourced code from outside the project/company 3 - 5; 3 is normal, 5 is the worst casee.g. using an unknown (in the project team) open source framework or extremly high performance requirements
with using closed source code3 - 5; 3 not often found case, 5 normale.g. using a closed source framework as it is
with the need to use closed source software (3rd party) for integration5 - 9e.g. integrate a service which reachability is not under control of the project team

Examples:

  1. Developer estimates 6 work days for pure code development. The developer needs to use a class(s) which are already part of the project. 1 x 6 work days needs to be added. In summary the estimation for getting the task done is 12 work days for the code, unit tests, documentation, integration and internal acceptance.
  2. Developer estimates 5 work days for pure code development. The developer needs to use an open source framework of a third party, The knowledge is nearly zero in the project team. 3 x 5 up to 5 x 5 work days needs to be added. In summary you get then an estimation of 20-30 for all needed work tasks.

 

Die Neuerungen von Firefox 47 (Desktop)

Insgesamt 13 Sicherheitslücken hat Mozilla in Firefox 47 geschlossen, von denen Mozilla zwei als besonders kritisch einstuft. Alleine aus Gründen der Sicherheit ist daher ein Update auf Version 47 für alle Firefox-Nutzer empfohlen.

Selenium 3.0, the Spec, and Onwards – with Simon Stewart, Selenium Project Lead

Watch Simon Stewart, Selenium Project Lead and inventor of WebDriver, as he gives a sneak peek at the upcoming release of Selenium 3.0, and onwards.

In this webinar, Simon covered the following topics:

  • What will this release contain
  • What impact will it have on your test runs
  • How can you preserve your existing investment in tests using the Selenium WebDriver APIs, and your even older RC tests
  • Looking forward, when will the W3C spec be complete
  • What can we expect from Selenium 4