Deutsche See: Frischer Fisch aus Leidenschaft – Beispiel für richtig ungewöhnlichen und schicken Onlineshop

Onlineshops sollten nicht nur schön aussehen, sondern auch ungewöhnlich sein, sich von der Masse abheben und  – am besten – im Gedächtnis des Kunden bleiben. Wie das aussehen kann, seht ihr in den Shops, die wir hier für euch ausgegraben haben.

(…)

Deutsche See: Frischer Fisch aus Leidenschaft

(…) Der Onlineshop von Deutsche See hat ein ungewöhnlich umfangreiches Content-Angebot. Was auch erklärt, wie für die bildgewaltige Website eine ansprechende und geschmacksanregende Bildsprache gefunden wurde: Statt nur „toter Fische“ gibt es leckere Bilder von Forellen auf dem Grill in einem umfangreichen Grill-Ratgeber oder gleich in einem Video, das haargenau erklärt wie das Grillen denn nun funktioniert.

Alleinstehende Produkte sind wirkungsvoll mit kontrastreichen Hintergründen, auf Eis oder Holz, präsentiert. Deutsche See liefert frisch und auch gefroren innerhalb von Berlin. Aber „see“t selbst: deutschesee.de

 

Quelle: E-Commerce: 10 Beispiele für richtig ungewöhnliche und schicke Onlineshops | t3n

Da ich nach wie vor mit meinen Bremerhavenern freundschaftlich verbunden bin, ausschliesslich IGLO-Fischstäbchen aus „Fischtown“ esse (mitlerweile frozen fish international, früher zusammen mit der Deutschen See und den NORDSEE-Restaurants unter einem Dach von Unilever) und immer gerne bei NORDSEE ins Restaurant einkehre, freut es mich besonders, das auch die Web-Nerds von t3n den Online-Shop als ungewöhnlich und schick ausgewählt haben.

Zudem freut mich so etwas:

93% Festanstellung

Unsere Mitarbeiter sind der wichtigste Erfolgsfaktor und verkörpern die Philosophie der Fischmanufaktur Deutsche See. Aus diesem Grund sind 93% unserer rund 1600 Mitarbeit fest und sozialversicherungspflichtig angestellt.

Quelle: Warum verzichtet Deutsche See auf Werkverträge in der Fischmanufaktur?

Die 80er back in Fischtown

Als gebürtiger Fischkopp (dies ist in meiner Heimat kein Schimpfwort!) freut man sich, wenn sich in Bremerhaven etwas positives tut.

Was „Touris“ nicht wissen: Bremerhaven hatte eine der schönsten Theken-Meilen und viele Discos pro Einwohner. Zudem gab es in der Alten Bürger keine Sperrstunde – davon träumen (außer Hamburg) viele andere Städte noch heute 🙂

Viele Discos und Musikkneipen haben auch meine Sturm- und Drangzeit geprägt und da freut es einen, wenn man geballt in der Stadthalle Bremerhaven alles einmal wieder Revue passieren lassen kann 🙂

Das „DISCOREVIVAL“ findet zum dritten Mal statt und war immer voll ausgebucht!

Los, Fischköppe, abhotten!

Wer es nicht erwarten kann, kann schon mal Fahrt aufnehmen im Enterprise

http://www.enterprise-radio.de/